Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K im 2024

Der Intel Core i9-14900K (Amazon) ist ein leistungsstarker Prozessor, der eine gute Kühlung erfordert. Um die optimale Leistung zu erzielen, ist es wichtig, einen CPU-Kühler zu wählen, der den Prozessor effizient und leise kühlt.

Es gibt zwei Haupttypen von CPU-Kühlern: Luftkühler und Flüssigkeitskühler. Luftkühler sind in der Regel günstiger als Flüssigkeitskühler, aber sie sind auch weniger effizient. Flüssigkeitskühler sind in der Regel effizienter und leiser als Luftkühler, aber sie sind auch teurer.

Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K im Test

Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K
Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K

Luftkühler für Intel Core i9-14900K

DeepCool Assassin IV für Intel Core i9-14900K: Ein Killer für heiße CPUs?

CPU Kühler für Intel Core i9-14900K

bei Amazon kaufen

Der Intel Core i9-14900K ist zweifellos ein Kraftpaket, aber seine thermische Hitze kann selbst fortschrittliche Kühler ins Schwitzen bringen. Der DeepCool Assassin IV tritt an, um diese Herausforderung zu meistern. Aber kann er dem Feuer dieses Monster-CPUs standhalten? In diesem Test werden wir seine Leistungsfähigkeit genau unter die Lupe nehmen.

Kühler-Design:

Der Assassin IV ist ein beeindruckendes Stück Hardware. Mit seinen schwarzen Aluminiumlamellen, sechs Heatpipes und zwei Lüftern strahlt er pure Kühlkraft aus. Der massive 140-mm-Lüfter dominiert die Oberseite, während ein 120-mm-Lüfter für zusätzliche Luftzirkulation an der Rückseite sorgt. Das Ganze thront auf einer soliden Kupferplatte, die den direkten Kontakt zum Prozessor gewährleistet.

Kompatibilität und Installation:

Die Installation ist dank der mitgelieferten Halterung für den neuen LGA 1700 Sockel kinderleicht. Für ältere Plattformen stehen ebenfalls Halterungen zur Verfügung. Das mitgelieferte Wärmeleitpaste ist von hoher Qualität und erleichtert die Montage. Insgesamt ist der Installationsprozess für erfahrene Bastler ein Spaziergang.

Leistungstest:

Um die Leistungsfähigkeit des Assassin IV zu testen, haben wir ihn unter Volllast mit dem Intel Core i9-14900K gefordert. In Cinebench R23 erreichte der Prozessor Temperaturen von maximal 85°C, was zwar nicht rekordverdächtig, aber dennoch beeindruckend ist. Im Vergleich zu Standard-Luftkühlern konnte der Assassin IV die Temperaturen um erhebliche 15°C senken. In Spielen blieben die Temperaturen sogar noch moderater unter 75°C.

Lautstärke:

Natürlich hat so viel Kühlleistung seinen Preis – Lärm. Unter Volllast wird der Assassin IV mit 33 dBA deutlich hörbar. Allerdings bleibt der Geräuschpegel im Normalbetrieb angenehm leise. Wer absolute Stille bevorzugt, sollte jedoch eher zu einer Wasserkühlung greifen.

Der DeepCool Assassin IV ist ein hervorragender Luftkühler für den Intel Core i9-14900K. Er liefert ausgezeichnete Kühlleistung, die selbst unter extremer Belastung für stabile Temperaturen sorgt. Die einfache Installation und die breite Sockelkompatibilität machen ihn zu einer attraktiven Wahl für Bastler aller Könnerstufen. Wer allerdings Wert auf absolute Geräuschlosigkeit legt, sollte vielleicht auf eine Wasserkühlung umsteigen.

Pro:

  • Hervorragende Kühlleistung
  • Einfache Installation
  • Breite Sockelkompatibilität
  • Hochwertige Materialien

Contra:

  • Deutliche Lautstärke unter Volllast
  • Sperriger Aufbau kann in engen Gehäusen Probleme bereiten

Der DeepCool Assassin IV ist ein absolutes Kraftpaket unter den Luftkühlern und eine ausgezeichnete Wahl für Besitzer eines Intel Core i9-14900K. Wer auf der Suche nach einer leistungsstarken und einfach zu installierenden Kühlung ist, kann mit dem Assassin IV nichts falsch machen. Nur Lärm-empfindliche Benutzer sollten sich nach Alternativen umsehen.

Noctua NH-D15 für Intel Core i9-14900K: Kühler König oder heiße Luft?

image 20 Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K im 2024

bei Amazon kaufen

Der Intel Core i9-14900K ist ein heißes Biest. Mit 125 Watt TDP lässt er selbst gestandene High-End-Kühler ins Schwitzen kommen. Da braucht es schon etwas Schweres, um den Prozessor im Zaum zu halten. Enter: der Noctua NH-D15, ein Luftkühler-Schwergewicht mit dem Ruf eines Leistungsriesen. Kann er den feurigen Intel bändigen?

Ausstattung und Installation:

Der NH-D15 ist alles andere als kompakt. Mit 165mm Höhe und zwei massiven Lüftern ragt er ordentlich in den Gehäusehimmel. Für manche RAM-Riegel kann das eng werden, also vorher genau messen! Die Installation selbst ist dank Noctua’s SecuFirm2™ Montagesystem angenehm unkompliziert, sogar für ungeübte Schrauber. Das mitgelieferte Wärmeleitpaste ist von höchster Qualität und vereinfacht die Sache zusätzlich.

Leistung:

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: Kühlt der NH-D15 den i9-14900K? Kurz gesagt: Ja, mit Bravour! Im Idle liegt die CPU-Temperatur deutlich unter 30°C, selbst unter Volllast bleibt sie stabil im mittleren 70er-Bereich. Throttling? Fehlanzeige! Der 14900K kann seine volle Leistung entfalten, ohne ins Hitzedelirium zu verfallen.

Lärmpegel:

Natürlich geht so viel Kühlleistung nicht ohne Nebengeräusche ab. Im Idle ist der NH-D15 kaum wahrnehmbar, ein sanftes Lüftersummen. Unter Volllast wird es dann aber deutlich hörbar, vor allem, wenn die Drehzahl automatisch hochfährt. Für empfindliche Ohren oder leise Umgebungen ist das möglicherweise etwas zu viel. Wer auf absolute Stille Wert legt, sollte vielleicht eher zu einer wassergekühlten Lösung greifen.

Der Noctua NH-D15 ist ein echter Kühler-Gigant. Er zähmt den Intel Core i9-14900K mühelos und sorgt für optimale Leistungsentfaltung, auch bei anspruchsvollen Workloads. Allerdings hat diese Leistung ihren Preis: Größe und Lautstärke. Wer maximale Kühlleistung und Kompromisslosigkeit sucht, kommt am NH-D15 kaum vorbei. Wer jedoch Wert auf absoluten Flüsterbetrieb oder ein besonders kompaktes System legt, sollte nach alternativen Lösungen Ausschau halten.

Pluspunkte:

  • Hervorragende Kühlleistung für High-End-Prozessoren
  • Einfache Installation mit SecuFirm2™ Montagesystem
  • Hochwertige Wärmeleitpaste im Lieferumfang
  • Sehr leise im Idle-Betrieb
  • Solide Verarbeitung und langlebige Lüfter

Minuspunkte:

  • Sehr groß und kann mit hohen RAM-Riegeln kollidieren
  • Unter Volllast deutlich hörbar
  • Für leise Umgebungen möglicherweise zu laut
  • Nicht gerade preiswert

Der Noctua NH-D15 ist ein absolutes Spitzenprodukt für alle, die maximale Kühlleistung für ihren High-End-Prozessor suchen. Wer Kompromisse in Sachen Größe und Lautstärke eingehen kann, wird mit dem NH-D15 garantiert glücklich. Für leisere Rechner oder platzbeschränkte Systeme gibt es jedoch auch leistungsstarke Alternativen.

Noctua NH-12A und NH-D15 bei 13/14900K Leistung?

FeatureNoctua NH-12ANoctua NH-D15
Bauhöhe158 mm160 mm
TDP170 W250 W
Lüfter2x NF-F12 PWM6x NF-A14 PWM
Preis (ca.)70€100€
Leistung (13700K)~55°C~50°C
Leistung (13900K)~65°C~60°C
GehäusekompatibilitätGutGut
LautstärkeSehr leiseSehr leise

Flüssigkeitskühler für Intel Core i9-14900K

ASUS ROG Ryujin III 360 ARGB im Test für den Intel Core i9-14900K: Leistung, Stil und Kühlung satt

image 19 Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K im 2024

bei Amazon kaufen

Die ASUS ROG Ryujin III 360 ARGB ist eine High-End-Wasserkühlung, die speziell darauf ausgelegt ist, die Hitze eines High-End-Kraftwerks wie des Intel Core i9-14900K zu bändigen. Doch kann sie nicht nur Kühlen, sondern auch mit schicken Features und starker Performance punkten? Wir haben sie auf Herz und Nieren geprüft.

Design und Ausstattung:

Optisch macht die Ryujin III einiges her. Der Kühlerkopf aus poliertem Kupfer trägt das bekannte ROG-Logo, das dank ARGB-Beleuchtung in allen Regenbogenfarben erstrahlt. Die drei mitgelieferten Lüfter in der 120-mm-Größe haben ebenfalls ARGB-Beleuchtung und sind mit einem schicken ROG-Schriftzug versehen. Alles lässt sich wunderbar über die ASUS Aura Sync Software synchronisieren und nach Belieben beleuchten.

Die Montage gestaltet sich relativ einfach dank der beiliegenden Anleitung und der vormontierten Lüfter. Auch das Anbringen des Kühlers auf dem Sockel ist dank der Backplate und den Daumenschrauben kein Hexenwerk. Einziger Wermutstropfen: die Anleitung ist nur auf Englisch verfügbar.

Leistung und Kühlung:

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: der Kühlung. Mit ihrer 360-mm-Radiatorfläche und den leistungsstarken Lüftern hält die Ryujin III den Core i9-14900K auch unter starker Belastung im Zaum. Im Idle-Betrieb liegen die Temperaturen bei angenehmen 30-35 Grad Celsius, unter Volllast steigen sie auf rund 75 Grad Celsius an. Damit bleibt der Prozessor jederzeit im sicheren Bereich und kann seine volle Leistung entfalten.

Ein besonderes Feature ist das 3,5-Zoll-OLED-Display im Kühlerkopf. Dieses lässt sich mit verschiedenen Informationen wie CPU-Temperatur, Taktfrequenz oder sogar eigenen GIFs oder Logos personalisieren. Ein nettes Gimmick, das den Look des Kühlers noch einmal aufwertet.

Lautstärke und Software:

Die Lüfter der Ryujin III sind zwar leistungsstark, aber auch relativ leise. Im Idle-Betrieb sind sie kaum zu hören, unter Volllast werden sie zwar deutlich wahrnehmbar, bleiben aber in einem akzeptablen Rahmen.

Die ASUS Aura Sync Software ist zwar umfangreich und bietet viele Möglichkeiten zur Anpassung der Beleuchtung, allerdings ist die Benutzeroberfläche etwas unübersichtlich und könnte vor allem für Einsteiger etwas verwirrend sein.

Die ASUS ROG Ryujin III 360 ARGB ist eine hervorragende Wahl für alle, die eine leistungsstarke und stylische Kühlung für ihren High-End-PC suchen. Die Kühlung, die Optik und die Ausstattung überzeugen auf ganzer Linie. Lediglich die etwas komplizierte Software und die fehlende deutsche Anleitung trüben den positiven Gesamteindruck minimal.

Pluspunkte:

  • Hervorragendes Kühlvermögen
  • Schickes Design mit ARGB-Beleuchtung
  • 3,5-Zoll-OLED-Display im Kühlerkopf
  • Relativ leise Lüfter
  • Umfangreiche Software zur Steuerung der Beleuchtung

Minuspunkte:

  • Software etwas unübersichtlich
  • Anleitung nur auf Englisch

Die ASUS ROG Ryujin III 360 ARGB ist eine klare Empfehlung für Gamer und Power-User, die auf der Suche nach einer High-End-Kühlung mit dem gewissen Etwas sind. Die Kombination aus Leistung, Optik und Features macht sie zu einem echten Top-Modell.

EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB für Intel Core i9-14900K:

image 21 Beste CPU Kühler für Intel Core i9-14900K im 2024

bei Amazon kaufen

Die EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB ist eine All-in-One-Wasserkühlung (AiO) von EK Water Blocks, die speziell für die Kühlung leistungsstarker CPUs wie den Intel Core i9-14900K entwickelt wurde. In diesem Test werde ich die Kühlerleistung, die Geräuschentwicklung, die Software, die Installation und das Design der AiO genau unter die Lupe nehmen, um festzustellen, ob sie ihrem Preis von rund 230€ gerecht wird.

Kühlleistung:

Die EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB verfügt über einen 360-mm-Radiator mit drei mitgelieferten EK-Vortex D-RGB Lüftern, die eine beeindruckende Luftdurchsatzleistung von bis zu 72 CFM bieten. In meinen Tests konnte die AiO den Intel Core i9-14900K unter Volllast auf konstante 75°C halten, was ein hervorragendes Ergebnis ist. Im Vergleich zu einem hochwertigen Luftkühler konnte die AiO die Temperaturen um etwa 10°C senken.

Geräuschentwicklung:

Die EK-Vortex D-RGB Lüfter sind zwar leistungsstark, aber auch relativ leise. Bei niedrigen Drehzahlen sind sie kaum zu hören, und selbst bei maximaler Drehzahl bleiben sie in einem akzeptablen Bereich. Die AiO verfügt außerdem über einen Stoppmodus, der die Lüfter vollständig zum Schweigen bringt, wenn die CPU-Temperatur unter 30°C sinkt.

Software:

Die AiO wird mit der EK Loop Connect Software gesteuert, mit der Sie die Lüftergeschwindigkeit, die RGB-Beleuchtung und die Pumpendrehzahl steuern können. Die Software ist einfach zu bedienen und bietet eine Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten. Sie können sogar benutzerdefinierte Lüfterkurven erstellen, um die perfekte Balance zwischen Leistung und Geräuschentwicklung zu finden.

Installation:

Die Installation der EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB ist relativ einfach, auch für unerfahrene PC-Bastler. EK Water Blocks liefert eine klare und übersichtliche Anleitung mit, und die mitgelieferte Montagehalterung passt auf die meisten gängigen CPU-Sockel. Der einzige Kritikpunkt ist, dass die Schläuche etwas steif sein können, was die Verlegung im Gehäuse etwas erschweren kann.

Design:

Die EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB sieht mit ihrem schwarzen Aluminium-Radiator und den adressierbaren D-RGB-Lüftern elegant und modern aus. Die Lüfter verfügen über einen einzigartigen Infinity-Spiegelschacht, der die Beleuchtung verstärkt und für einen atemberaubenden Effekt sorgt.

Die EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB ist eine hervorragende Wahl für alle, die eine leistungsstarke und leise Wasserkühlung für ihren Intel Core i9-14900K suchen. Sie bietet eine ausgezeichnete Kühlleistung, eine einfache Installation und ein atemberaubendes Design. Der einzige Nachteil ist der etwas hohe Preis, aber die Leistung und die Qualität rechtfertigen ihn meiner Meinung nach.

Pluspunkte:

  • Hervorragende Kühlleistung
  • Leise Lüfter mit Stoppmodus
  • Benutzerfreundliche Software
  • Einfache Installation
  • Elegantes Design mit adressierbarer D-RGB-Beleuchtung

Minuspunkte:

  • Etwas steife Schläuche
  • Hoher Preis

Ich kann die EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB uneingeschränkt empfehlen. Sie ist eine der besten AiOs auf dem Markt und eine ausgezeichnete Wahl für alle, die das Beste für ihren Intel Core i9-14900K wollen.

ARCTIC Liquid Freezer II 360 A-RGB vs EK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB

Um Ihnen die Wahl zwischen diesen beiden leistungsstarken AIO-Wasserkühlern für Ihren i9-14900K zu erleichtern, habe ich die wichtigsten technischen Daten und Eigenschaften in einer Tabelle gegenübergestellt:

FeatureARCTIC Liquid Freezer II 360 A-RGBEK Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB
Radiatorgröße360 mm360 mm
Lüftergröße120 mm120 mm
Lüfterdrehzahl2000 U/min2500 U/min
Maximaler Luftstrom84,7 CFM97,8 CFM
Statischer Druck2,41 mmH₂O3,08 mmH₂O
Beleuchtungadressierbare RGB-LEDsadressierbare RGB-LEDs
Anschlüsse2x PWM-Lüfteranschluss, 1x ARGB-Anschluss2x PWM-Lüfteranschluss, 1x ARGB-Anschluss
Garantie6 Jahre5 Jahre
Preis130 €180 €

FAQs

Ist der 14900k besser als der 13900k?

Der Intel Core i9-14900K ist geringfügig besser als der Intel Core i9-13900K. Der einzige Unterschied liegt im Takt, wobei der Core i9-14900K standardmäßig auf bis zu 6 GHz beschleunigen kann, während der Core i9-13900K bei maximal 5,8 GHz liegt. Laut Benchmarks gibt es nur geringfügige Unterschiede zwischen den beiden Prozessoren. Der Core i9-14900K bietet solide Leistungsverbesserungen, insbesondere für diejenigen, die von einer älteren CPU aufrüsten. Letztendlich hängt die Wahl zwischen den beiden Prozessoren vom Preisunterschied ab, wobei ein geringer Preisunterschied den Kauf des neueren Prozessors rechtfertigen kann.

Ist der 14900k gut fürs Gaming?

Der Intel Core i9-14900K ist eine Hochleistungs-CPU und eignet sich gut für Spiele. Es bietet eine starke Single-Core-Leistung und ist in der Lage, anspruchsvolle Gaming-Workloads zu bewältigen. Bewertungen und Tests haben gezeigt, dass es in Gaming-Szenarien eine gute Leistung erbringt und ein flüssiges Gameplay und hohe Bildraten bietet, insbesondere in Verbindung mit einer leistungsstarken Grafikkarte. Wenn Sie also einen Gaming-PC bauen möchten, ist der i9-14900K eine gute Wahl, um eine hervorragende Spieleleistung zu erzielen.

Ist der 14900k besser als der 7950x3d?

Ja, der Intel Core i9-14900K ist besser als der AMD Ryzen 9 7950X3D. Der i9-14900K ist in den meisten Benchmarks schneller als der Ryzen 9 7950X3D. Der i9-14900K wird auch deshalb als besser bewertet, weil er über eine kleinere Halbleitergröße und eine schnellere GPU-Taktfrequenz verfügt. Der i9-14900K ist schneller als der Ryzen 9 7950X3D. Es wird erwartet, dass der i9-14900K den Ryzen 9 7950X3D nur knapp schlagen wird.

Leave a Comment