Intel Arc A750 und i9-12900KF: Ein Traumduo für 1080p-Gaming?

Du baust gerade einen neuen Gaming-PC und fragst dich, ob die Kombination aus Intel Arc A750 und i9-12900KF die richtige Wahl für 1080p-Gaming ist? In diesem Blogbeitrag gehen wir dieser Frage auf den Grund und analysieren die Stärken und Schwächen dieser Komponenten im Hinblick auf flüssiges Zocken in Full HD.

Die CPU: Intel Core i9-12900KF

image 6 Intel Arc A750 und i9-12900KF: Ein Traumduo für 1080p-Gaming?

Der Intel Core i9-12900KF ist ein absolutes Kraftpaket unter den Prozessoren. Mit seinen 16 Kernen (8 Performance-Kerne und 8 Effizienz-Kerne) und einem Turbo-Boost bis zu 5,1 GHz liefert er mehr als genug Leistung für aktuelle und zukünftige Spiele. Selbst anspruchsvolle Titel wie Cyberpunk 2077 oder Elden Ring werden mit hohen Frameraten gemeistert.

Die GPU: Intel Arc A750

Die Intel Arc A750 ist Intels Einstieg in die Welt der High-End-Grafikkarten. Mit ihrer Xe HPG Architektur und 8 GB GDDR6 VRAM bietet sie eine solide Leistung für 1080p-Gaming. In den meisten aktuellen Titeln erreicht sie hohe Frameraten, auch mit Raytracing-Effekten. Allerdings hinkt sie derzeit noch etwas hinter den Top-Modellen von Nvidia und AMD her.

Zusammenspiel im 1080p-Gaming

Die Kombination aus Intel Arc A750 und i9-12900KF ist hervorragend für 1080p-Gaming geeignet. Der Prozessor stellt mehr als genug Leistung zur Verfügung, sodass die Grafikkarte ihr volles Potenzial entfalten kann. In den meisten Spielen wirst du flüssige Frameraten genießen können, auch mit hohen Grafikeinstellungen.

Benchmarks

In Benchmarks schneidet die Kombination aus Arc A750 und i9-12900KF gut ab. In Spielen wie Shadow of the Tomb Raider erreicht sie durchschnittlich 120 FPS mit höchsten Einstellungen in 1080p. In Cyberpunk 2077 sind es immer noch durchschnittlich 70 FPS. Allerdings hinkt sie in einigen Titeln, wie zum Beispiel Control, noch etwas hinter der Nvidia RTX 3060 her.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Intel Arc A750 ist aktuell deutlich günstiger als vergleichbare Modelle von Nvidia und AMD. Das macht sie besonders für preisbewusste Gamer interessant. Allerdings muss man auch bedenken, dass die Treiber von Intel Arc noch relativ neu sind und in Zukunft noch optimiert werden können.

Fazit

Insgesamt ist die Kombination aus Intel Arc A750 und i9-12900KF eine hervorragende Wahl für 1080p-Gaming. Du bekommst eine sehr leistungsstarke CPU und eine Grafikkarte, die die meisten aktuellen Spiele flüssig darstellen kann. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls sehr gut. Wenn du also auf der Suche nach einer leistungsstarken Gaming-Kombination für 1080p bist, kannst du mit dieser Kombination nichts falsch machen.

Wichtig zu beachten

Es gibt jedoch einige Dinge, die du beachten solltest:

  • Die Treiber von Intel Arc sind noch relativ neu und können in Zukunft noch optimiert werden.
  • Die Arc A750 hinkt in einigen Spielen noch etwas hinter den Top-Modellen von Nvidia und AMD her.
  • Der i9-12900KF ist ein sehr stromhungriger Prozessor. Du solltest also ein entsprechend starkes Netzteil einbauen.

Alternativen

Wenn du auf der Suche nach einer Alternative bist, könntest du dir auch folgende Kombinationen ansehen:

  • Nvidia RTX 3060 und AMD Ryzen 5 5600X: Diese Kombination bietet etwas mehr Leistung als die Arc A750 und der i9-12900KF, ist aber auch etwas teurer.
  • AMD Radeon RX 6600 XT und Intel Core i5-12600K: Diese Kombination ist etwas günstiger als die Arc A750

Leave a Comment