Welches Mainboard für Ryzen 5 3600?

Welches Mainboard für Ryzen 5 3600? Dies ist die am häufigsten gestellte Frage. Das ist also die Antwort. Alle mobos die von AMD/Asus/Gigabyte/MSI/ASRock ab fabrik mit R5 3600 zertifiziert werden sollten also auch bei 12/14 nm problemlos laufen.

Top 5 beste Mainboards für Ryzen 5 3600 im test

Für ryzen 2000 gibts aber noch keine ab fabrik zertifzten boards. Daher möchten wir von unserem expertenteam bei ryzen 3600 empfehlungen geben welches mainboard für welche cpu geeignet ist. Es gibt natürlich einen einfachen Tipp.

Wenn ihr das mainboard für ryzen 5 oder 7 kaufen wollt dann solltet ihr ein mainboard für ryzen 2000 wählen, denn dann könnt ihr die cpu später bei einem upgrade oder ähnlichem einfach tauschen. Die ryzen 3600 sind aber dann derzeit noch nicht zertifiziert.

Mit dem Ryzen 5 3600 und der dazu passenden X570-Plattform haben AMD und ASRock ein ordentliches Ergebnis geliefert und dabei die angestrebten Preispunkte bestens getroffen.

Durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis eignet sich das Mainboard für alle potentiellen Ryzen-Besitzer, die das Thema Overclocking und das dazugehörende Thema Stromverbrauch nicht sonderlich hoch hängen haben. Wer jedoch noch mehr Leistung haben will, sollte daher lieber zum non-X Modell greifen.

Die besten Mainboards für Ryzen 5 3600 im Überblick:

Asus ROG Crosshair VIII Formel
MSI MPG X570 GAMING PLUS
ASUS ROG Strix X570-E Gaming
Gigabyte A520 AORUS Elite
MSI B450 TOMAHAWK MAX
Gigabyte X570 AORUS Elite
ASRock B450M Pro4
MSI B450I Gaming Plus AC

Wer ist der beste Mainboard Hersteller?

Eine Frage, die sich nicht so einfach beantworten lässt. Nicht umsonst gilt das Zusammenspiel von Mainboard und CPU als Herz und Hirn des jeweiligen Rechners. Doch welcher Hersteller punktet wo? Und was ist angesichts der unzähligen verschiedenen Typen überhaupt noch möglich? Kurzum: Welches bietet am meisten fürs Geld oder geht gar über “die Standardausrüstung” hinaus?

Welches mainboard für ryzen 5 3600

Diesmal werfen wir einen Blick auf das MSI-Mainboard Z77A-G45 zum Preis von ca. 115 Euro.

Das Z77A-G45 ist ein ATX Mainboard und verfügt über 4 RAM Slots, bei denen maximal 32 GB DDR3 RAM unterstützt werden. Hinzu kommen insgesamt 4x PCIe x16 (2x PCIE 2.0 + 1x PCIE 3.0)/3xPCI Karten/1 PCI Express x1 Slot.

Auch stehen an der Rückseite für jede PCIe x16 Karte jeweils 6x SATA 6Gb/s Anschlüsse zur Verfügung. Hinzu kommen 4 SATA 3Gb/s Ports und ein eSATA Port, welcher sich auch als USB 2.0 anbietet.

Was ist besser X570 oder B550?

AMD Ryzen 2 – Test und Vergleich

Viele fragen sich wahrscheinlich, welche der neuen X570 Chipsets besser ist. Auch ich habe mich das gefragt als ich vor einem Monat das Gigabyte B450 Aorus Pro zum Review hatte.

Mit diesem Board kam eine Kombination von B350M STRIKER mit dem AM 4 Chipsatz zusammen, was für 99% aller Gamer schon lange ausreicht. Dennoch gibt es immer die Frage danach, was nun besser ist X570 oder B550.

Welches mainboard für ryzen 5 3600

Welche Mainboards sind Ryzen 5000 Ready?

In diesem Artikel vergleiche ich beide Chipsets. In meinem Vergleich werden das Gigabyte X570 Aorus Master, das Asrock B450 Steel Legend und das ASUS Prime B550M mit den Ryzen 5/7 2000 CPUs von AMDs Pinnacle Ridge genutzt. Diese CPUs nutzen die eigens angepassten AM4 Sockel und sind damit kompatibel zu allen anderen AMD Boards (und Intel natürlich auch).

Was ist der Chipsatz beim Mainboard?

Der Chipsatz ist der schmale Streifen auf dem Mainboard. Er entscheidet zum Großteil wie viel Leistung das Mainboard hat, ob USB 3.1 Gen2/3/4 oder gar DisplayPort mit 60 Hz unterstützt wird und bei Gaming Boards natürlich noch viele weitere Aspekte.

Es gibt den Chipsatz jedoch nicht immer nur einmal. Der Chipsatz ist meistens eine Kombination von Bauteilkomponenten die in verschiedene Produktlinien unterteilt sind. So gibt es dann das “B450” Chipsatz, was eine Kombination mehrerer Bauteile ist.

Eines dieser Bauteile könnte zum Beispiel der PCH (Platform-Controller Hub) sein und nicht jedes Board mit dem B450 Chipsatz hat den gleichen PCH verbaut. Es gibt auch noch andere Chipsätze die einzelne Subkomponenten enthalten.

AMD Ryzen 2 – Leistungsvergleich vorab

Ich habe mir gedacht, bevor ich mir X570 Mainboards bestellt um sie mit Ryzen 5/7 2000 CPUs zu testen, vergleiche ich die Mainboards lieber untereinander im Leistungsvergleich. Ryzen 5 2600 vs. R5 2600X vs. R7 2700 Benchmarks!

Da mir vor einem Monat das Asrock B450 Steel Legend Board zum Review für den B350 Chipsatz zur Verfügung stand und dieses mit dem Ryzen 5 2600 (Test) genutzt wurde, kann ich einen ersten Vorgeschmack auf die schnelleren X 570 Boards liefern. Denn bei den neueren Prozessoren ist es doch schon ein Unterschied, ob eine CPU mit 3,4 GHz oder mit 3,9 GHz läuft.

Welches mainboard für ryzen 5 3600

Die Ryzen 5 2600 CPUs nutzten zwei Dies denen vier Kerne zur Verfügung standen und kosteten, wenn ich mich recht erinnere 185€ (zumindest damals). Die X570 Boards sind aber nicht nur deshalb teurer weil die Sockel AM4+ ist sondern auch wegen der verbauten Bauteile und dem Design des Mainboards. Schauen wir uns doch mal an was für ein Overclocking Potential eine Ryzen 5 2600 CPU hat. Top 5 beste Mainboards für Ryzen 5 3600 im test

Hat Ryzen 5 3600 integrierte Grafik?

Zur weiteren Verwirrung werden manche CPUs mit einem IGP ausgestattet. Die Ryzen 5 3600 hat den Vega 11 als Grafikchip verbaut. Die Vega 11 Serie ist jedoch nicht sehr stark und kommt daher in der Regel unter Last nicht über etwa 400 MHz hinaus (obwohl sie theoretisch bis zu 1,3 GHz Takt erlaubt).

Da die Grafikeinheit aber vorinstalliert ist, muss also trotzdem keiner weitere Kosten für eine passende Gegen Grafikkarte fürchten.

AMD Ryzen 5 3600: Test der integrierten Grafik.

Die Vega 11 ist aber eine sehr sparsame Kombination aus CPU, Speicher und Grafikkarte. Sie läuft daher auf dem Ryzen 7 1800X bzw. 1600X bis zu 40% schneller als die Vega 8 im Ryzen 3 2200G. Trotzdem werden natürlich Spiele angefangen ab etwa 720p bei niedrigeren Einstellungen von der integrierten Grafik gerendert (wenn man nichtade ALLE Details auf High oder Ultra stellt).

Welches mainboard für ryzen 5 3600

AMD Ryzen 7 2700X:

 Test der integrierten Grafik, auch wenn die Vega 11 integrierten Grafik in meinen Augen auf den ersten Blick eine gute Lösung für Systeme ist, in denen man sich nur für eine CPU entscheidet, spricht es sich leider herum dass es da diese Probleme mit dem Treiber gibt.

In Zeiten von Vulkan und DirectX12 lohnt sich aber auch ohne IGP schon vieles. So kann man beispielsweise in “League of Legends” praktisch alle Details mit einer Vega 11 Grafikkarte der Ryzen 5 3600 CPU erzielen, wenn man sich der Treiber Probleme bewusst ist.

Als ich das Board von ASUS vor kurzen in den Händen hielt, war mir sofort klar es gibt einen Grund warum dieses Board mehr als doppelt so teuer ist wie die Ryzen 5 2600 Boards. Die Leistung für spezialisierte Hardware und gute Overclocking-Funktionen spricht für sich.

Schlussfolgerungen: 

Im typischen Gaming-Betrieb ist Ryzen 3000 nur ein wenig schneller als Ryzen 1000. So kann man auch gute Ergebnisse mit Ryzen 5 2600 CPUs erzielen, wenn man zusätzlich einen leistungsfähigen Speicher verwendet. Nur, wer Wert auf sehr hohe Frameraten legt oder in besonders sparsamen Systemen mit integrierter Grafik unterwegs ist sollte über Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 2700 X bzw.

X 570 Boards nachdenken. In meinem Blogbeitrag gebe ich einen guten Overclocking-Tipp zu Ryzen 5 3600 CPUs. So kann man die Leistung deutlich steigern, ohne dass es zu Problemen mit dem RAM kommt oder man ansonsten Vorteile durch den neuen Chipsatz X 570 verliert (etwa USB 3.2).

Frage und Antwort:

Welches Mainboard passt zu Ryzen 5 3600?

Welches Mainboard man daher beim Ryzen 5 3600 Kauf mit kauft spielt eine wichtige Rolle. Es muss gut übertaktbar sein, den Speicher schnell genug zu versorgen und bereit sein für thermisch anspruchsvolle CPUs wie den R7 2700X zu viel versprechende Beiträge im Web AMD Ryzen 3000: Radeon RX 5700/Radeon RX 5700 XT –

Welches Mainboard ist mit Ryzen 5 3600 ohne BIOS kompatibel?

Die Ryzen 5 3600 CPUs werden in der Regel mit dem “B350” oder “X370-Chipsatz” als Basis für Mainboards verkauft. Für einen Übertaktung Test kann es aber sinnvoll sein, die Ryzen 3000 CPU direkt mit einem X 570-Chipsatz zu überwerfen. Das ist etwa bei hohen Taktraten immer sinnvoll und sollte jeden ernsthaften PC-Enthusiasten interessieren.

AMD liefert allerdings keine Ryzen 3000 CPUs mit diesem Chipsatz bereit. Es gibt aber einen sinnvollen Workaround: Man kauft sich zunächst – so wie es auch von mir empfohlen wird – einfach die Ryzen 5 3600 CPU und das Board mit dem B360-Chipsatz. Die Chipsätze unterscheiden sich nicht viel, es gibt keine Konfigurationen (etwa im BIOS) bei denen man „automatisch“ an seinem Zielort landet.

Verwandte Artikel:

Leave a Comment